Berta in Guise mit Lencafrauen 2013

Die Mörder kamen nach Mitternacht

In der Nacht zu Donnerstag, d. 3. März 2016 um ein Uhr, sind unbekannte Auftragskiller in Berta Caceres Haus in La Esperanza eingedrungen und haben sie umgebracht.

Ich bin zutiefst erschüttert und traurig. Berta gehörte zu den mir wichtigsten Personen in Honduras, mit der ich mich gerne traf, die ich gerne unterstützte und mit der es immer - trotz all der alltäglichen Gewalt - so viel zu lachen gab.

Demonstration in Honduras 2010

Erika Harzer, EMMA Herbst 2010

HONDURAS - La vida no vale nada!"

Seit dem Militärputsch gegen den demokratisch gewählten Präsidenten nehmen die Menschenrechtsverletzungen immer mehr zu. Frauen gehen dagegen auf die Straße.

Consignas in Tegucigalpa (26.10.2009)

Neues Deutschland v. 3. November 2009 von Erika Harzer

Viele Fragen zum Abkommen zwischen Präsident Zelaya und den Putschisten

Vier Monate nach dem Putsch gegen den honduranischen Präsidenten Manuel Zelaya wurde ein Abkommen zur Beilegung der politischen Krise geschlossen. Doch über Inhalt und Umsetzung der Vereinbarung wurde am Wochenende schon wieder gestritten.

091018 warten auf zelaya

Neues Deutschland v. 6. November 2009 von Erika Harzer

Zelayas Anhänger wähnen Fallstricke im Versöhnungsabkommen

Die Rückkehr des gewählten honduranischen Präsidenten Manuel Zelaya in sein Amt steht immer noch aus. Seine Anhänger fürchten die Fallstricke des vergangene Woche vereinbarten Abkommens mit der Putschregierung.

Militärs auf den Strassen in Honduras [2009]

Berliner Zeitung - 28. Oktober 2009 von Erika Harzer

Nach dem Staatsstreich in Honduras werden Gegner der Putschisten unterdrückt.

Für alle anderen geht das Leben weiter

TEGUCIGALPA. "Abierto" - "geöffnet" steht weithin sichtbar auf ein paar Sperrholzplatten geschrieben. Ohne diesen Hinweis würde wohl niemand auf die Idee kommen, dass hinter dieser Holzfassade ein Luxusmöbelgeschäft versucht, seine Ware an die Kunden zu bringen. Auch die Tankstelle gegenüber ist verbarrikadiert.

Kundgebungsteilnehmer_innen vor dem Nationalpalast (26.10.2009)

Neues Deutschland - 22.8.2009 von Erika Harzer

Der honduranische Putsch und die FDP:

Fragwürdige Haltung von Friedrich-Naumann-Stiftung, Gerhardt, Hoyer und Co.

Knapp acht Wochen nach dem Putsch in Honduras ist laut Amnesty International die Menschenrechtslage besorgniserregend. Ähnliche Ergebnisse präsentierten bereits vorher andere internationale Menschenrechtsdelegationen, die Honduras aufsuchten.

Erste WM-Teilnahme von Honduras seit 28 Jahren

Erika Harzer, 11 Freunde - 1. Juni 2010

Honduras leidet unter Armut und korrupten Putschisten

Einziger Hoffnungsschimmer: die erste WM-Teilnahme seit 28 Jahren. Eine Herkulesaufgabe

"Angesichts der Ereignisse des letzten Jahres in Honduras ist die Nationalelf zu einem wichtigen Faktor für Respekt, Glaubwürdigkeit und den Zusammenhalt im Lande geworden", sagt Nationalcoach Rueda.

Weiterlesen... pdf icon

Image: Nationalstadion in Tegucigalpa am 12.4.2010Deutschlandradio - Weltzeit am 31. Mai 2010 - 18.07 Uhr
von Erika Harzer

Fußball und Politik hängen auch in Honduras zusammen - das beweisen die ständigen Korruptionsvorwürfe, die bisher kaum aufgeklärt wurden. Die Nationalelf reist zur WM nach Südafrika: Das reicht als Grund, in dem politikverdrossenen Land das Fußballfieber zu entfachen.

Seite 1 von 2