×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

[2019]

Mittelamerikanische Migrantinnen in Mexiko

Mittelamerikanische Flüchtlinge, die über Mexiko in die USA einreisen wollen. Die dramatischen Nachrichten zu diesem Thema nehmen kein Ende, denn der US-Präsident will ihre Einreise um jeden Preis verhindern. Warum sich die Migranten auf den Weg machen, ist in der öffentlichen Debatte zweitrangig.

2019

Sie kämpfen für die Ärmsten in Honduras

Sie heißen Martín und Víctor Fernández, sind Brüder und kommen aus Honduras. Als Menschenrechtsanwälte sind sie dort permanent in Gefahr, weil sie eigentlich Selbstverständliches für die Ärmsten der Armen einfordern: die Menschenwürde, das Recht auf Leben, das Recht, ihr Gemeindeland für ihre Selbstversorgung und auch das Wasser ihrer Flüsse benutzen zu können.

[2018]

Luz María Duráns Suche nach Wahrheit und Gerechtigkeit

Luz María Durán ist Mexikanerin, betreibt mit ihrem Mann eine Gärtnerei. Der Betrieb läuft gut und eigentlich hätte ihre Familie ein zufriedenes Leben führen können.

Berta in Guise mit Lencafrauen 2013

Die Mörder kamen nach Mitternacht

In der Nacht zu Donnerstag, d. 3. März 2016 um ein Uhr, sind unbekannte Auftragskiller in Berta Caceres Haus in La Esperanza eingedrungen und haben sie umgebracht.

Ich bin zutiefst erschüttert und traurig. Berta gehörte zu den mir wichtigsten Personen in Honduras, mit der ich mich gerne traf, die ich gerne unterstützte und mit der es immer - trotz all der alltäglichen Gewalt - so viel zu lachen gab.

Demonstration in Honduras 2010

Erika Harzer, EMMA Herbst 2010

HONDURAS - La vida no vale nada!"

Seit dem Militärputsch gegen den demokratisch gewählten Präsidenten nehmen die Menschenrechtsverletzungen immer mehr zu. Frauen gehen dagegen auf die Straße.

kundgebung arg botschaft

von Erika Harzer, Juni 2011

In Uruguay, finden im September 2009 Präsidentschaftswahlen statt. In der zweiten Runde, der Stichwahl, gewinnt der Kandidat des Mitte Links Bündnisses der Frente Amplio,  José „Pepe“ Mujica. Der 74jährige gehörte Ende der 60er, Anfang der 70er Jahre zur Führungsriege der uruguayischen Stadtguerilla TUPAMAROS. 15 Jahre verbrachte Mujica in diversen Kerkern Uruguays, als Geisel der Militärs...

parque memoria argentinien

- der argentinische Weg im Umgang mit staatsterroristischen Verbrechen

von Erika Harzer, Juni 2011

Es ist brütend heiß in Buenos Aires. Gnadenlos breitet sich die Hitze in jedem Winkel der über 3 Mio. zählenden Hauptstadt Argentiniens aus. Wer unterwegs sein muss an diesem Sommertag, bewegt sich dicht an Häuserwände gepresst über die Bürgersteige. Auf der Suche nach kaum vorhandenem Schatten....

gedenkmauer el salvador

- eine Anwältin im Kampf gegen die Straflosigkeit in El Salvador

von Erika Harzer, Juni 2011

„Es ist unfassbar schön, ein Moment auf den ich schon länger gewartet habe!“ Almudena Bernabeau ist außer sich vor Freude. Es ist der 30. Mai 2011 und kurz vorher erlässt der spanische Richter Eloy Velasco Núñez internationale Haftbefehle gegen 20 ehemalige Militärs aus El Salvador. Ihnen wird die Ermordung von 8 Personen am 16. November 1989 vorgeworfen....

Seite 1 von 3