lernzentrum.jpgDeutschlandradio Kultur - 23. Oktober 2011
von Erika Harzer

Fußball-Bundesligisten holen Jugendliche von der Straße

In den 90er-Jahren beschäftigten sich Pädagogen in englischen Vereinen mit der Frage, wie die Begeisterung für den Fußball Jugendlichen auch in anderen Lebensereichen helfen kann.

Das Ergebnis war die Einrichtung von Lernzentren. 
An spielfreien Tagen können Kinder und Jugendliche in den Stadien an diversen Bildungsangeboten teilnehmen. 2006 startete als erster Bundesligaverein Borussia Dortmund mit einem Lernzentrum, der VFL Bochum, Hertha BSC, Werder Bremen, Arminia Bielefeld und Dynamo Dresden folgten dem Beispiel.

Ziel ist es, Heranwachsende fit fürs Leben zu machen, ihnen bei der beruflichen Orientierung zu helfen und sie gegen Rassismus und Gewalt zu stärken.


[Link: Deutschlandradio Kultur...]

gekürzte Fassung:

Inforadio rbb - Sport abseits

ab 25. November 2011 mehrere Ausstrahlungen

von Erika Harzer


[Link: Inforadio RBB...]

Zum Seitenanfang