Sean und Dominik beim Konzert in Jacinto Vaca

Deutsche Helfer und ihre Entführung durch Konterrevolutionäre

1979 stürzte die sandinistische Befreiungsbewegung in Nicaragua die Somoza Diktatur und wollte eine sozial gerechte Gesellschaft aufbauen. US-Präsident Reagan sah darin eine kommunistische Gefahr und unterstützte den Aufbau konterrevolutionärer Gruppen in Nicaragua.

SWR2 Tandem - 9.05.2016 | 10.05 Uhr

 Es entstand eine weltweite Solidaritätsbewegung. Ihr gehörten an: Reingard, Dagmar, Sean und Dominik. Sie reisten im Mai 1986 zu ihrem Einsatzort ins Kriegsgebiet. Ihr Plan: Häuser für Kriegsflüchtlinge bauen. Aber sehr schnell wurden sie zum Angriffsziel der Konterrevolutionäre, der Contras.

Zum Seitenanfang