cidh pk tgu 14 12 cavallaro robinson 1

Die Arbeit der Interamerikanischen Menschenrechtskommission, kurz: CIDH, ist durch Finanzierungsprobleme stark gefährdet. Zu der Mission der in Washington ansässigen Kommission gehören der Schutz und die Förderung der Menschenrechte auf dem gesamtamerikanischen Kontinent.

Kurzreportage: 6.31 Min auf Radio Onda, online seit 17.8.16

Im Jahr 1959 von der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) gegründet, stellt die CIDH bis heute die für den Kontinent wichtigste Menschenrechtskontrollinstanz dar. Sollte es bis Ende September nicht gelingen, weitere Geldzahlungen zu erhalten, müsste sie einige ihrer Kernaufgaben einstellen oder zumindest drastisch reduzieren.

Zum Seitenanfang